RE: Keine alte Fregatte war diese Dame.........

#181 von Gelöschtes Mitglied , 14.02.2017 15:58

In den letzten Tagen habe ich mal wieder richtig was geschafft.
Semaphor und Leitern der Masten sind gezeichnet und geätzt



Ankelklüsen angeklebt und Kette anprobiert



Der Schraubenschutz gefällt mir nch nicht,den werde ich noch ändern.



Endlich habe ich mich an die Kasematten mit ihrem Durchlass für die Geschützrohre getraut.
Momentan bin ich an den vier 8,8 cm Geschützen



Die Geschützfporten sind auch Ätzteile und erstmal nur grundiert.
Seht euch nicht so genau in meiner Werkstatt um,hier wird gearbeitet (und später aufgeräumt).




Ein Haufen Zeug muss vorbereitet und angefertigt werden.Hoffentlich vergesse ich nichts wenn der Rumpf geschliffen und dann gespritzt wird.
Ich denke in einem viertel Jahr wirds soweit sein.


RE: Keine alte Fregatte war diese Dame.........

#182 von plumbum , 14.02.2017 18:40

Moin Günther,

ist das viertel Jahr den nach oder vor dem Treffen in Cloppenburg ?


Viele Grüße und bis bald mal wieder !

Christoph
__________________________________
Seefahrt ist not!

 
plumbum
Fähnrich zur See
Beiträge: 464
Punkte: 464
Registriert am: 02.10.2015


RE: Keine alte Fregatte war diese Dame.........

#183 von Boris279 , 14.02.2017 18:46

very beautiful to see those gun-emplacements looks very fine


>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Cernit omnia Deus vindex

 
Boris279
Stabsoberbootsmann
Beiträge: 298
Punkte: 298
Registriert am: 03.10.2015


RE: Keine alte Fregatte war diese Dame.........

#184 von Markgraf , 14.02.2017 19:25

Das tolle Holzdeck möchte ich von der alten Dame stehlen , traumhaft schön !!
Gruss Jürgen


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.353
Punkte: 1.353
Registriert am: 03.10.2015


RE: Keine alte Fregatte war diese Dame.........

#185 von Gelöschtes Mitglied , 14.02.2017 21:53

Ob ich das bis Cloppenbug schaffe,

zuletzt bearbeitet 15.02.2017 11:23 | Top

RE: Keine alte Fregatte war diese Dame.........

#186 von s142 , 14.02.2017 22:31

Moin

Schaut passabel aus
Wie/ oder aus was baust du deine Masten...Drehteile...Material...

MfG
Chris

 
s142
Oberleutnant zur See
Beiträge: 722
Punkte: 722
Registriert am: 25.12.2016


RE: Keine alte Fregatte war diese Dame.........

#187 von Gelöschtes Mitglied , 15.02.2017 09:22

Na ja,geht so.

Die Masten sind Alu-Rundmaterial,von Hand konisch gefeilt.

zuletzt bearbeitet 15.02.2017 11:24 | Top

RE: Keine alte Fregatte war diese Dame.........

#188 von Gelöschtes Mitglied , 15.02.2017 11:19

Fast auf den Tag genau vor 3 Jahren sahen die kleinen Kanönchen so aus





und der Rumpf so


RE: Keine alte Fregatte war diese Dame.........

#189 von Boris279 , 15.02.2017 11:36

beautiful a lot of progress done, nice to see it like that too,
long life the digital camera, was some different some time ago.


>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Cernit omnia Deus vindex

 
Boris279
Stabsoberbootsmann
Beiträge: 298
Punkte: 298
Registriert am: 03.10.2015

zuletzt bearbeitet 15.02.2017 | Top

RE: Keine alte Fregatte war diese Dame.........

#190 von Gelöschtes Mitglied , 15.02.2017 12:19

Findest du? Ich nicht,dieser Rumpf ist ja schon der dritte.Den ersten habe ich schon nach 3 Monaten weggeworfen.

Der zweite war zu schwer ,ein geteilter Rumpf der muss ja schööön stabil sein

800 Gramm konnte ich noch verbauen,zu wenig für den Rest aller Beschlagteile.

Nach vier Jahren sehe ich endlich Licht am Ende des Tunnels



zuletzt bearbeitet 15.02.2017 22:48 | Top

RE: Keine alte Fregatte war diese Dame.........

#191 von Michis Mini Marine , 15.02.2017 21:57

Ist das wirklich 3 Jahre her ???
so vergeht die Zeit.
Aber Modellbauer leben länger.
Eine wirklich gute Arbeit aus Deiner Werft.
Ich hoffe in Cloppenburg dabei zu sein, und freue mich schon auf
die nicht so alte Dame.

Michi MMM

 
Michis Mini Marine
Oberbootsmann
Beiträge: 218
Punkte: 235
Registriert am: 19.10.2015


RE: Keine alte Fregatte war diese Dame.........

#192 von Boris279 , 16.02.2017 17:49

But the result after trail and error is, that the hull you have build now is very beautiful, and I guess also the most perfect,
Also happens to me, putting a lot of love and affection in something I build, and after a wile break it of remove, to remake it again , but then it also gives a lot of satisfaction.

Digital camera is for me a tool
When I am building on a model , to see if things are in the right perspective or right dimension to see the scale.
Now can make a lot of pictures for studying without paying the high devoloping cost for pictures like it was before.


>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Cernit omnia Deus vindex

 
Boris279
Stabsoberbootsmann
Beiträge: 298
Punkte: 298
Registriert am: 03.10.2015

zuletzt bearbeitet 16.02.2017 | Top

RE: Keine alte Fregatte war diese Dame.........

#193 von Gelöschtes Mitglied , 16.02.2017 21:10

Ja Boris,wir geben uns alle Mühe und versuchen unser Bestes zu tun,du natürlich auch.
Manchmal funktioniert etwas, aber nicht immer so wie wir es uns gedacht haben.
Vielleicht weil wir es zum ersten mal tun,so wie bei mir.

Mir ging es nicht um die Kaiserin Augusta selbst, sondern darum, auszuprobieren ob ich es hinbekomme einen geteilten Rumpf zu bauen.

Du hast wahrscheinlich gelesen das ich schon seit langer Zeit Modelle baue,erst nur Standmodelle,seit 2005 versuche ich mich an Fahrmodellen.

Standmodelle sind meistens einfach,Fahrmodelle müssen innen hohl sein damit Technik eingebaut werden kann, im Prinzip sind es aber Standmodelle,über Spanten gebaut.

Mit der Wespe habe ich versucht eine Form zu bauen in die GfK, ein Rumpf, laminiert werden kann,und habe ich es geschafft.

Dann die Brandenburg,wie früher,über Spanten gebaut,als Fahrmodell.

Jetzt die Kaiserin Augusta.

Wenn die fertig ist möchte ich mich an einer zweiteiligen GfK Form versuchen,so wie bei den großen Lüftern.

Ich denke das du nicht bei Bausätzen bleiben wirst,das sind Übungsmodelle für dich,irgendwann wirst du auch versuchen etwas eigenes auf die Beine zu stellen.

Es gibt noch so viele Schiffe von denen noch kein Modell gebaut wurde.
Jedes neue Modell ist eine neue Herausforderung

Digitalkameras.... sind eine feine Sache,ganz anders als früher.Kein Rollfilm, der entwickelt werden musste,kein Abzüge auf Papier bannen um dann festzustellen das von 36 Fotos 34 schlecht und nicht zu gebrauchen sind
Mal ganz abgesehen von der Zeit zwischen fotografieren bis Abzüge in den Händen halten.

Heute :Fotografieren,ansehen,entscheiden gut-oder nicht gut.Was nicht gut ist wird gelöscht-ohne große Kosten,innerhalb von ein paar Minuten.


RE: Keine alte Fregatte war diese Dame.........

#194 von Boris279 , 18.02.2017 02:16

After the Emden i still have the Scharnhorst wich is a MZ kit, but i allready bought a lot of extra things to it, after that i would like to build one of the Helgoland-class battleships, like the line of that ships a lot, always on of my favorites
but still need to do a lot of research, and see if i can get all the materials i need, because living on a island in the Caribbean is nice, but not when it comes to modeling,
Modeling i already do for more then 30 years, Back in the Nederlands never a problem to get what i need, but here i need to bring in everything. Because people are not interested in modeling-building what soever.
example : bought the drawings for the Prins Willem a East Indiaman sailing ship from the Netherlands from 1650 scale 1/50, I build it completely full scratch, with I did many times with other models.

started with the frame construction of plywood, then the planking, in the Netherlands i wend to the timber-shop to buy what i need, not here !! after many days looking everywhere for the right timber, and did not find anything usable.
So after some nights of thinking, i came with the idea to build here from paint stirring sticks, and luxaflex wood shutters, because they are made of leaf-wood, and are imported.
build it completely over a period of 3 years,

Below a link to a part of the build, did not post it completely, and it is not like whats been build on this forum but it gives a little impression.

[URL= https://modelbrouwers.nl/phpBB3/viewtopi...13984&start=140 [/URL]


That is for me the reason that i stay building kits and scratch a lot of parts, and not build full scratch again, the materials are difficult to come by here, need to import everything
Over the time here on this Island i bought a lot of tools and materials, to supply my self on a lot of things.

But besides all that i love the modeling a lot, and never put it aside
Like to be here on this forum learned some nice and use full things to. all together there is on this forum is a lot of ingenuity and inventive people around.

gruss

Martin


>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Cernit omnia Deus vindex

 
Boris279
Stabsoberbootsmann
Beiträge: 298
Punkte: 298
Registriert am: 03.10.2015

zuletzt bearbeitet 18.02.2017 | Top

RE: Keine alte Fregatte war diese Dame.........

#195 von Gelöschtes Mitglied , 18.02.2017 10:57

Wie schwer es für dich ist Material für deinen Schiffsmodellbau zu bekommen weiß ich nicht.
Modellbauer sind erfinderisch und einfallsreich,die nehmen alles was irgendwie brauchbar ist.

Hier in Deutschland war es auch nicht immer einfach Material zu bekommen. Kleine Modellbauläden hatten meist nicht das was man wollte,also musste man improvisieren,Spanten z.B aus Apfelsinenkisten-Holz sägen.

Früher musste ich auf Schrottplätzen nach Rundmaterial für Geschützrohre suchen.Wenn ich keins fand konnten keine Rohre gedreht werden.Heute ist es viel leichter,einfach im Netz bestellen, nach 3 Tagen ist das Material da.

Wenn MZ dir Bausätze liefert, nach Curacao also ins Ausland,warum sollten dir dann nicht andere Firmen auch etwas liefern.?

Soviel verschiedene Materialien braucht man für ein Schiffsmodell ja nicht.

Sperrholz für die Spanten.Beplankung aus Kiefernleisten oder Balsa, Glasfasergewebe und Epoxydharz,Autospachtel für die Außenhaut.
Aufbauten aus Sperrholz,Polystyrol oder Leiterplatten wie Markgraf.
Falls es ein Fahrmodell wird Motoren,Stevenrohre und Schrauben.Das alles kann man im Internet bekommen,bestimmt auch über „Captain“

Den Scharnhorst-Bausatz hast du ja und bestimmt schon die Teile aussortiert die nicht deinen Ansprüchen genügen.Es ist also noch genügend Zeit sich um Ersatz zu bemühen.

Mit einem Schiff der Helgoland-Klasse ist bereits das übernächstes Schiff in Planung.
Was hindert dich daran Gleichteile,wie zum Beispiel Beibootrümpfe selbst anzufertigen.
Es gab Einheitsgrößen, wie z.B. Barkasse I ,Barkasse II,Barkasse III,Kutter,Gig´s,Jollen,usw.
die immer wieder auf verschiedenen Schiffen zum Einsatz kamen.

Ich habe schon früh angefangen von diesen Rümpfen Formen anzufertigen,nicht alle auf einmal sondern peu a` peu,immer dann wenn eins gebraucht wurde von dem noch keine Form vorhanden war.
Auch gab es die Firma MZ noch nicht, später hatte er nicht alle Sorten und Größen in seinem Programm und,für mich ganz wichtig,sie sind schon fast fertig ausgebaut,solche will ich nicht,ich will die Bodenbretter nicht braun streichen und dabei kleckern,sondern richtiges Holz verwenden.

Für Materialien die Schiffsmodellbauer benötigen wurde extra das Forum „ Shops & Co“ eingerichtet,ansonsten kann man auch unter „Suche-Biete“ nachsehen bzw. schreiben.

Wo du einen Rumpf bekommst oder einen Bausatz weiß ich nicht.

Für mich steht fest:.Wenn ich einen Bausatz,oder auch nur einen Rumpf für viel Geld kaufe, dann aber noch viele Teile nacharbeiten oder durch neue ersetzen muss, benötige ich mindestens die gleich Zeit wie wenn ich alles selbst anfertigen würde.

Um noch einmal auf dein Wunschmodell,Ostfriesland-Klasse zurück zukommen.
An meinem Modell der Thüringen habe ich 4 Jahre gebaut von 1986 bis 1990,du kannst also abschätzen wie viel Arbeit darin steckt.
Grob geschätzt wird deine frühestens 2022 fertig sein

Wenn ich dir helfen kann sag Bescheid, von der Ostfriesland-Klasse befinden sich 682 MB auf meinem Rechner.




   

Beowulf in 1 zu 50
HMS Furious in 1:200



Forums-Kino !! Hier klicken !!
Xobor Forum Software © Xobor