SMS Moltke Fahrmodell M 1/100

#1 von Markgraf , 21.07.2016 10:28

Angeregt durch den sehr guten Beitrag über die " Großen Kreuzer " der Kaiserlichen Marine :



und dem Auszug und den Zeichnungen aus diesem Band im ru Forum :

http://forums.airbase.ru/2016/05/t85534,...945-g.3409.html
habe ich mir den alten Moltke / Goeben GFK Rumpf vom Dachboden geholt und
den mindestens 30 Jahre alten Rumpf aufgemöbelt . Das war auch möglich , da
diese Arbeiten in der Garage ausgeführt werden konnten . Mein Hobbyraum war
von Handwerkern belegt , die Bad und Duschbad renovierten .
Die Wittelsbach wird aber vor Moltke fertiggestellt und der Bericht beendet !


Die meiste Arbeit machte der Bugbereich , der nach dem Bruno Abramowski Plan geändert wurde .


Im Heck wurde die Ruderanlage durch das Einfügen von Messingblech verstärkt
und die Ruder aus Messing und Leiterplatte angerfertigt .


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.355
Punkte: 1.355
Registriert am: 03.10.2015

zuletzt bearbeitet 22.07.2016 | Top

RE: SMS Moltke Fahrmodell M 1/100

#2 von Markgraf , 21.07.2016 11:01

[[File:Schlachtkreuzer-sms-Moltke-1200-extrempraezise_13263_2.jpg|none|fullsize]]Vor 30 Jahren waren nur wenige Originalbilder von dieser Schiffsklasse bekannt ,
heute sind auch im Internet viele Bilder eingestellt :
http://kreiser.unoforum.pro/?1-9-0-00000...75-0-1455564612

Der alte Plan im M 1/125 musste nur auf 1/100 vergrößert werden , dann konnte
der GFK Rumpf danach verbessert werden , was im vorderen Teil notwendig war .

In ModellWerft Februar 1986 fand ich von Willy Beck einen Baubericht und im
Januar 1998 von Ingo Oses in MW über einen Nachbau zum Fahrmodell .
Ein Standmodell im M 1/50 renovierte Manfred Zinnecker und berichtete
mit sehr vielen Bildern in SchiffsModell August 2001 .

Der große Kreuzer ist aber selten auf einem Treffen zu sehen .

Als Kartonmodell sind beide Kreuzer im Handel :


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.355
Punkte: 1.355
Registriert am: 03.10.2015

zuletzt bearbeitet 22.07.2016 | Top

RE: SMS Moltke Fahrmodell M 1/100

#3 von Markgraf , 21.07.2016 17:28

Wenn man auf den Abbildungen und Fotos den Schornstein erkennt , dann sieht
man sehr deutlich den Unterschied von Goeben zu Moltke .

Aber auch der Kartonbogen zeigt dies :
SMS Moltke


SMS Goeben


Einmal ist der hintere Schornstein ummantelt , einmal nicht !


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.355
Punkte: 1.355
Registriert am: 03.10.2015

zuletzt bearbeitet 22.07.2016 | Top

RE: SMS Moltke Fahrmodell M 1/100

#4 von Markgraf , 22.07.2016 08:37

Die Bilder von den GPM Kartonmodellen habe ich hier gefunden ,

http://sklep.gpm.pl/zapowiedzi/sms-goeben

wobei ich mir denke , dass das nur Reklame für den Verlag ist , wenn
man im Bericht auf ihn hinweist !

Falls es doch eine Verletzung des " COPY_- Schutzes ist , dann bitte im
obigen Link die Seiten anklicken , da sind die Bilder .

Gruss Jürgen

Um allen Evetualitäten aus dem Weg zu gehen, werden die Fotos auf denen sich Hinweise bezüglich eines Copyrights befinden, gelöscht
Admin


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.355
Punkte: 1.355
Registriert am: 03.10.2015

zuletzt bearbeitet 22.07.2016 | Top

RE: SMS Moltke Fahrmodell M 1/100

#5 von Markgraf , 22.07.2016 10:36

Geht in Ordnung !
Die Zeichnung nach der ich das Modell bauen will , gab es auch
einmal bei MW als Heftbeilage , die allerdings ebenfalls auf den
M 1/100 kopiert werden muss .




Auch bei diesem Modell habe ich als Schutz vor Beschädigung ein Messing Blech
in den Bug eingebaut / geharzt ! Wenn der vordere Panzer , den ich weg geschliffen
habe , wieder stimmig angebracht wurde , wir der Bug scharf zu geschliffen .
Leider hatte der GFK Rumpf hier eine sehr grobe Rundung , laut Originalfoto
war der Bug bei beiden Schiffen aber scharf :


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.355
Punkte: 1.355
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Moltke Fahrmodell M 1/100

#6 von Markgraf , 29.07.2016 10:22

Beim Modellnachbau habe ich mich entschieden SMS Moltke zu erstellen ,
obwohl der Plan SMS Goeben darstellt . Ein Freund will auch eines der beiden
Schwesterschiffe bauen , da bleibt ihm also Goeben .
Ich hatte erwartet , dass sich Modellbauer bei mir melden , die Pläne von Moltke
haben , besonders Zeichnungen , die die Unterschiede deutlich zeigen .
Das ist so geschehen , vielen Dank H.H. für die sehr guten Originalunterlagen !!
Auch ein Grund für den Nachbau der Moltke ist , die Reling war 3 zügig , Goeben
hatte von der gleichen Werft gebaut eine 2 zügige Reling ! Meine Eigenbaureling
ist 3 zügig und kann wieder gestanzt und verwendet werden .


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Bug Moltke .geaendert.jpg  
 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.355
Punkte: 1.355
Registriert am: 03.10.2015

zuletzt bearbeitet 29.07.2016 | Top

RE: SMS Moltke Fahrmodell M 1/100

#7 von Markgraf , 29.07.2016 10:26

So sah der Bug von SMS Goeben aus , beachte die 2 zügige Reling :


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.355
Punkte: 1.355
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Moltke Fahrmodell M 1/100

#8 von Gelöschtes Mitglied , 29.07.2016 11:33

Zufälligerweise beschäftige ich mich auch gerade mit „Relingen“.
Nach meinen Erkenntnissen verhält es sich damit wie mit Decksplanken,du verstehst

Zweizügige in den Wassergang,auf die Decksabschlußkante oder hinter sie gesetzt.
Klappbar oder nicht,zweiter Durchzug auf Höhe Stütze vermittelt oder nicht,Durchzüge für Ketten oder Rundmaterial,mit oder ohne Stütze.

Ich habe Fotos gefunden auf denen verschiedene Sorten auf dem selben Schiff verbaut wurden,je nach Schiffsbereich
Wenn du wirklich authentisch bauen willst,brauchst du jede Menge Fotos,ansonsten nimm was du willst,Hauptsache zweizügig.

Im Übrigen gibt es in IMMH ein Modell von dem ich einige Fotos habe.

Wann willst du denn mit deinem Riesenprojekt beginnen,schreibst du einen Baubericht?

zuletzt bearbeitet 30.07.2016 15:10 | Top

RE: SMS Moltke Fahrmodell M 1/100

#9 von Markgraf , 29.07.2016 12:02

Hallo Fuzzy ,
von M.Zinnecker habe ich vor vielen Jahren Bilder vom Modell Moltke
im M 1/50 erstanden , die er von einem von ihm restaurierten Modell
gemacht hat . Wenn Du zusätzlich Bilder von einem Modell hast , da
bin ich sehr dankbar für alle Informationen . Der Originalplan , den ich
über das Forum erhielt zeigt die Unterschiede Moltke zu Goeben .
Natürlich werde ich einen Baubericht erstellen , ich begann den
Bericht hier , auch um vor Baubeginn Unterlagen zu erhalten .
Gruss Jürgen


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.355
Punkte: 1.355
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Moltke Fahrmodell M 1/100

#10 von Markgraf , 29.07.2016 17:38

Von den großen Kreuzern der Kaiserlichen Marine ist in englisch ein sehr gutes Buch erschienen .

https://books.google.de/books?id=Xn87CQA...20Staff&f=false

Einige Seiten aus dem reich mit Fotos und Zeichnungen versehenen Buch im Link .
Gruss Jürgen


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.355
Punkte: 1.355
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Moltke Fahrmodell M 1/100

#11 von Markgraf , 30.07.2016 13:46

Die Schrauben waren schon lange vorhanden , einstmals von Wiesala extra bezogen , ebenso die Kanonenrohre ,
die waren gleich aus Aluminium gedreht worden , damit Gewicht gespart wird .



Die Wellenböcke werden in den Rumpf mit Epoxy Harz geklebt .







Die Wellenstütze ist in den Rumpf gesteckt und wird von hier geklebt .


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.355
Punkte: 1.355
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Moltke Fahrmodell M 1/100

#12 von Markgraf , 30.07.2016 13:57

Dieses Bild zeigt die Unterschiede vom Modellplan zum Originalplan auf der Back .
Deutlich zu sehen ist der Unterschied bei den Ankerklüsen , die waren nicht so weit
auseinander , fast an der Bordwand . Nur das Modell von Zinnecker zeigt die Lage
der Ankerklüsen so , leider ist es aber anscheinend in Privatbesitz . ??



Falls mir ein Kollege noch Bilder von der Back einstellen kann , dafür wäre ich dankbar .
Gruss Jürgen


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.355
Punkte: 1.355
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Moltke Fahrmodell M 1/100

#13 von Gelöschtes Mitglied , 30.07.2016 15:37

Moltke scheint schlecht dokumentiert zu sein,viel habe ich nicht








RE: SMS Moltke Fahrmodell M 1/100

#14 von Markgraf , 30.07.2016 16:10

Danke Fuzzy ,
das obere Bild zeigt sehr gut , dass die Klüsen nicht so weit an der Bordwand installiert waren ,
wie die im Modellplan eingezeichnet war . Auch der Werftplan wird eine Abweichungen haben ,
Bilder können nicht falsch sein , es sei denn , es ist ein anderes Schiff im Bild .
Das erste Foto hatte ich noch nicht !

Hier Moltke kieloben mit Seefalke als Schlepper !

Den Kiel bzw. die Hacke habe ich am Modell mit Messing Blech verstärkt , da ich der GFK
Ausführung nicht zutraute einen Rempler auszuhalten .
Das Heckrohr der Torpedowaffe war anscheinend an Steuerbord installiert .


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.355
Punkte: 1.355
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Moltke Fahrmodell M 1/100

#15 von Markgraf , 09.08.2016 15:40



Spachteln und Schleifen , das ist hier angesagt .





Die äußeren Wellenhosen sind zum Teil aus Messingblech geformt .


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.355
Punkte: 1.355
Registriert am: 03.10.2015


   

Eine Kanonenschiff der Wespe-Klasse in 1:100
Kreuzer Hamburg Bauzustand 1926/1927



Forums-Kino !! Hier klicken !!
Xobor Forum Software © Xobor