Loreley

#1 von Gelöschtes Mitglied , 17.11.2016 12:03

Wir haben ein neues Mitglied hier im Forum der dieses Schiff möglicherweise kennt.

zuletzt bearbeitet 17.11.2016 12:04 | Top

RE: Loreley

#2 von Markgraf , 17.11.2016 12:12

Einige schöne Fotos von Loreley sind in diesem ru Forum :

http://forums.airbase.ru/2015/09/t66133,...-korabli-2.html

Gruss Jürgen


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.348
Punkte: 1.348
Registriert am: 03.10.2015


RE: Loreley

#3 von Aviso , 17.11.2016 14:30

Ich als weniger neues Mitglied möchte darauf hinweisen, dass Fuzzy ein
wunderprächtiges Modell von diesem scharfen Flitzer gebaut hat.
Steht im Hamburger Marinemuseum, wenn ich nicht irre.


 
Aviso
Matrosen-Obergefreiter
Beiträge: 59
Punkte: 59
Registriert am: 19.10.2015


RE: Loreley

#4 von Gelöschtes Mitglied , 17.11.2016 15:19

Es ist schade das es immer eine Bismarck,Scharnhorst oder einer von den vielen kleinen Kreuzern sein muss.
Es gibt so viele KM Schiffe von denen noch eine Modelle existieren wie Bsp. Panzerfregatte von Schmidt oder den Aviso Wacht von dem ich nur einmal ein Modell gesehen habe.
Gleiches gilt für die Loreley,ich kenne nur ein einziges.
Als Standmodell eine Augenweide.
Loreley war ursprünglich eine englische Privatyacht,entsprechend ihre Ausstattung,Mahagoni pur.

In der Türkei gibt es jemand der behauptet einen Modellbauplan der Loreley nach eigenen Recherchen gezeichnet zu haben.
Wahr ist das ein Modellbauer aus Istanbul von mir umfangreiches Material bekommen hat die er dummerweise in seinem Club öffentlich machte.


RE: Loreley

#5 von Matt , 17.11.2016 18:45

Schön gesagt bzw. geschrieben, aber ohne Plan (muss ja nicht gleich ein Kunstwerk a la Wischmeyer sein) mehr als schwierig. Für aufwändige Quellensuche und Aufbereitung dürfte den meisten die Zeit fehlen - zumindest jenen, die sich durch Arbeit ernähren müssen (so wie ich).
Grüße
Matthias

 
Matt
Matrosen-Obergefreiter
Beiträge: 45
Punkte: 45
Registriert am: 09.11.2015


RE: Loreley

#6 von Gelöschtes Mitglied , 17.11.2016 22:04

Da muss ich dir widersprechen Matthias,man kann auch ohne Pläne Modelle bauen,das haben schon viele gekonnt.
Es gibt immer eine Lösung,man muss sich nur zu helfen wissen.

Hebeschiff für U-Boote

Keine alte Fregatte war diese Dame.........

Ich weiß nicht wer hier schon mit seiner zweiten Million angefangen hat,ich jedenfalls nicht,habe immer von der Arbeit meiner Hände leben müssen.


RE: Loreley

#7 von suehneprinz , 18.11.2016 09:41

Zitat von Fuzzy im Beitrag #6
Ich weiß nicht wer hier schon mit seiner zweiten Million angefangen hat,ich jedenfalls nicht,habe immer von der Arbeit meiner Hände leben müssen.


Ich habe schon mit der zweiten Million angefangen... Aus der ersten ist leider nix geworden
Und bei der zweiten schauts derzeit auch schlecht aus

Schöne Grüße


suehneprinz


 
suehneprinz
Matrosen-Obergefreiter
Beiträge: 41
Punkte: 55
Registriert am: 15.10.2015


RE: Loreley

#8 von Gelöschtes Mitglied , 18.11.2016 16:06

Die Loreley wurde 1884 als Privatyacht Mohican bei D.&.H.Henderson in Glagow gebaut.

1896 von der kaiserlichen Marine als Ersatz für den aufgebrauchten Aviso Loreley angekauft sollte sie dem deutschen Konsul in Konstantinopel für Repräsentationszwecke dienen.
Die offizielle Bezeichnung war jetzt Spezialschiff oder auch Stationsyacht.
Länge:68,7 m,Breite 8,5 m Antrieb Segel und 1 Exp.Maschine.

Nach Kriegsende an die Türkei übergeben wurde sie aus der Liste der Kriegsschiffe gestrichen.
Im April 1924 an einen türkischen Reeder verkauft hieß sie nun Haci Pasa.

Im Januar 1926 ist sie im schwarzen Meer verschollen.



































Ganz kurz zum Werdegang meines Modells.



Es ist nach Fragmenten eines Originalplans im Maßstab 1:100 gebaut,Fertigstellung war im Januar 2005

Die Deckshäuer,und Oberlichter bestehen aus dunklem Birnbaum das mit Leinölfitnis eingepinselt wurde und jetzt so aussieht als währe Mahagonie verwendet worden.

Die Seitenwände bestehen aus zwei Teilen.In die äußere Wand sind Durchbrüche nach Schablonen ausgefeilt die zuvor aus Messingblech geätzt wurden.Hinter die erste Wand ist die zweite geklebt so das die fertige Wand aussieht als würde sie aus einzelnen Kassetten bestehen.

Bild 3400 cr bearbeitet


Bild 244 plus scharf
[[File:000_0244 schärfe veränderwenigPixel.jpg|none|fullsize]]

Bild 246


Nachdem alle Oberlichter Deckshäuser usw.angefertigt waren wurde ins Deck ein ,ich nenne es Einlegedeck oder auch falsches Deck aus 0,8er Sperrholz eingepasst.
Auf diese Art kann ich es nach dem Verlegen der Laibhölzer wieder heraus nehmen und außerhalb des Modells weiter bearbeiten

Bild 261 bearbeitet


auf das nach Zeichung alle Aufbauten fixiert wurden um die Laibhölzer zu verlegen.

Bild 258


Anschließend wurde der Rumpf gespritzt.

Der Schornstein ist aus Alu ,die Masten aus Messing,Gewicht spielte keine Rolle da es ja ein Standmodell werden sollte.

Bild 308 cr.


Fertig verlegtes Deck aus Kirschbaum.
Gräting aus 0,2er Messingblech geätzt,

Bild 361


Die Beiboote sind aus Resin gegossen und mit Birne ausgebaut

Bild Image 4 eigenes Forum


Image 6 eigenes Forum


Image 19 eigenes ForumImage


Image12 eigenes Forum


Image 13 eigenes Forum


Image 14 eigenes Forum

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
000_0243 schärfe verändert.jpg   000_0244 schärfe veränderwenigPixel.jpg  
zuletzt bearbeitet 06.01.2018 13:01 | Top

   

Dampfyacht Lensahn (1901)
Saffi und Las Palmas



Forums-Kino !! Hier klicken !!
Xobor Forum Software © Xobor