U-Bremen ect.

#1 von Markgraf , 03.01.2017 11:12

Einige Originalzeichnungen von Deutschen U Booten sind in Russland geblieben :

http://forums.airbase.ru/2013/11/t64596_...kh-lodok-2.html

Auf Seite 107 folgt eine Zeichnung der Handels U Boote : U Deutschland und U Bremen .
In dem Link sind U Boote aller Nationen enthalten , Zeichnung , Foto und Modelle .
Mein Fahrmodell Typ IX B ist selten im Wasser , da es gerne übersehen wird .
Gebaut habe ich das Modell in dieser Vorrichtung , wobei immer die Spanten eingefädelt
wurden , die ich gerade zum Weiterbau benötigte .




Das Modell ist im M 1/100 komplett aus Messingblech erstellt .


Wenig ist zum Betrieb nötig , Motoren im Boot , Akku , Fahrtregler und Empfänger .
Der Fahrtregler ist von Norbert Brüggen , den setze ich in fast allen Modellen ein .


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


U-Bremen ect.

#2 von Fuzzy , 03.01.2017 12:51

Jetzt muß ich doch schon die Foren abändern denn was du in der Siegfried-Klasse schreibst gehört ganz wo anders hin. WK II U-Boote wurden nach 33 gebaut.Wir verlieren hier den Überblick wenn alles ducheinander geschrieben wird so das zumindest ich den Überblick verliere.




Erst bekieken wi iremol,dunn ledding wi gar nix,dunn warden wi al ofkieken

 
Fuzzy
Administrator
Beiträge: 606
Punkte: 645
Registriert am: 02.10.2015


U-Bremen ect.

#3 von Markgraf , 03.01.2017 13:07

Eines der großen U Boote des ersten Weltkrieges ist bei mir noch
in der Planung , dabei werde ich die gezeigte Baumethode anwenden .
Die Handelsboote bieten sich an , U Deutschland oder U Bremen .
Sorry für das Kraut und Rüben im Forum
Gruss Jürgen


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


U-Bremen ect.

#4 von Fuzzy , 03.01.2017 13:09

Wo willst du die Beiträge die die U-Boote betreffen hin haben?




Erst bekieken wi iremol,dunn ledding wi gar nix,dunn warden wi al ofkieken

 
Fuzzy
Administrator
Beiträge: 606
Punkte: 645
Registriert am: 02.10.2015


RE: U-Bremen ect.

#5 von Markgraf , 03.01.2017 14:02

Die Baumethode in einer Prinzip Skizze :



Die Spanten waren zuerst so ausgeführt :



Mit einer kleinen Schleifscheibe wurden überflüssiges Material entfernt ,
nachdem die Seitenbleche angebracht waren und die Messingrohre entfernt waren .
Bug und Heck wurden nachträglich angesetzt .


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


RE: U-Bremen ect.

#6 von Markgraf , 03.01.2017 14:20

Das Fahrmodell vom Typ IX B kommt auf 1,2 kg , das reicht locker für den Nachbau im M 1/100 .




Begonnen habe ich den Bau auf der Helling mit dem Mittelteil des Tauchbootes ,
dann wurden die neuen Bleche rechts und links angepasst und weich an gelötet .
Als der Bootsrumpf bis auch Vorderboot und Heck fertig war , wurden die Messingstangen
aus dem Gerippe gezogen und die fehlenden Teile angebracht .
Jetzt konnten die Spanten zum Teil entfernt werden , wodurch das Bootsinnere frei war .
Motoren , Doppelruder und das Servo wurden eingepasst und eingebaut .
Ein tauchendes Modell habe ich nicht geplant , als Fahrmodell reicht es mir .
Gruss Jürgen


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


RE: U-Bremen ect.

#7 von Markgraf , 04.01.2017 15:44

Zwei schöne Kaiserliche U Boot Modelle im DM München , die sich sicher als Fahrmodell bauen lassen :



Gruss Jürgen


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015

zuletzt bearbeitet 04.01.2017 | Top

RE: U-Bremen ect.

#8 von Markgraf , 06.01.2017 14:57

Als ich das IX B U-Boot als Modell baute , wollte ich zuerst den Typ MS -U-Boot U 81 - U 86 aus dem
der Kaiserlichen Marine nachbauen , da fehlten damals die Zeichnungen .



Heute habe ich die Unterlagen zusammen , wer sie möchte , dann PN an mich mit Mail .
Die Spanten fand ich in einem jap Forum , die Zeichnung bei den ru Foren .
Mit rund 1 kg als Fahrmodell , das müsste ausreichen zum Nachbau .
Gruss Jürgen


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


RE: U-Bremen ect.

#9 von madmike69 , 04.02.2017 14:17

Moin!

Sehr interessant, da bleibe ich gern dran.

Was ist denn das in Deinem Beitrag 7 oben rechts für ein (Vorkriegs?) Boot?


Gruß,
Mike

"Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert...)

 
madmike69
Matrose
Beiträge: 22
Punkte: 22
Registriert am: 04.02.2017


RE: U-Bremen ect.

#10 von Markgraf , 04.02.2017 15:14

Das ist ein älteres UBoot der Kaiserlichen Marine , da sind die Schrauben noch hinter dem Ruder :



Hier ein britisches UBoot aus der gleichen Zeit .



Gefallen tun sie mir alle , aber als über Wasser Fahrmodell !
Jürgen


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


RE: U-Bremen ect.

#11 von Markgraf , 04.02.2017 16:33

Mein U Boot ist aus dem zweiten Weltkrieg und gehörte zu der Serie der weltweit erfolgreichsten Tauchboote .
Mit über 1 kg war es sehr einfach , daraus ein brauchbares Fahrmodell zu erstellen .
Der Kollege im ru Forum hat sein Modell als " tauchendes U Boot gebaut , schau die Fotos , der Text ist unwichtig .

http://forums.airbase.ru/2015/03/t90993-...roekta-f2s.html

Jürgen


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


RE: U-Bremen ect.

#12 von madmike69 , 05.02.2017 21:37

Moin,

ich meine irgendwo gelesen zu haben, daß ein Gentleman namens Thorsten Pfeiffer ein RC Modell von SM U-31 gebaut hat.

Gibt es davon irgendwo Bilder und nähere Infos?

Ist er auch hier angemeldet?


Gruß,
Mike

"Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert...)

 
madmike69
Matrose
Beiträge: 22
Punkte: 22
Registriert am: 04.02.2017


RE: U-Bremen ect.

#13 von Taku , 05.02.2017 21:54

Moin moin,
@ madmeikk99 , es ist die Bootsserie U 5-8

Hier findest Du ein Bild von Thorstens U35 in Cloppenburg beim Schaufahren 2013

http://images.google.de/imgres?imgurl=ht...ih=701&biw=1467

Gruß Taku

 
Taku
Matrosen-Oberstabsgefreiter
Beiträge: 81
Punkte: 81
Registriert am: 13.11.2015

zuletzt bearbeitet 05.02.2017 | Top

RE: U-Bremen ect.

#14 von Markgraf , 06.02.2017 12:39

Das alte Petroleum Boot U 9 war sehr bekannt , wenn auch nicht so erfolgreich ,
wie U 35 , das meiner Meinung nach Thorsten als Fahrmodell gebaut hat .

http://60-250-180-26.hinet-ip.hinet.net/...97-index63.html

Jürgen


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


RE: U-Bremen ect.

#15 von Markgraf , 06.02.2017 14:01

U 35 hier im Link mit mehreren Fotos vertreten .

http://60-250-180-26.hinet-ip.hinet.net/...97-index58.html

Es ist sehr interessant so ein U Boot als Fahrmodell zu bauen ,
weniger interessant ist es damit zu einem Treffen zu fahren .
Kein anderer Modellbauer oder Zuschauer sieht das Ding im Wasser .
Jürgen


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


   

KUK Adler
Derfflinger -post Skaggerak, 1:100 Fahrmodell



Forums-Kino !! Hier klicken !!
Xobor Forum Software © Xobor