SMS Wittelsbach

#1 von Markgraf , 29.10.2015 10:37

Die Wittelsbach war das erste Schiff der Linienschiff - Klasse , die insgesamt aus 5 Einheiten bestand .
Gebaut wird das Fahrmodell nach dem Plan SMS Wettin , der von Lothar Wischmeyer gezeichnet wurde .
Ich wähltte Wittelsbach , da Freunde schon Wettin und Schwaben gebaut haben .

Schwaben


Wettin


Von SMS Zähringen steht ein Werftmodell im M 1/50 im WGM - Schloss Rastatt


Modelle mit ca. 12 kg und 127 cm sind sehr handlich und ausreichen seetüchtig .


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Wittelsbach

#2 von Markgraf , 29.10.2015 12:54

Für das Fahrmodell fand ich keinen GFK Rumpf , daher wurde dieser selbst angefertigt :


Als Verstärkung wurde im Bug eine Messingplatte eingebaut .



Spanten die nicht benötigt werden , sind entfernt worden , da der GFK Überzug
dem Rumpf genügend Festigkeit gibt .







 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Wittelsbach

#3 von Markgraf , 29.10.2015 13:03

Das Ruder wird aus Messingblech und Leiterplatte erstellt , die Kontur ist einem Originalbild entnommen .












 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Wittelsbach

#4 von Markgraf , 29.10.2015 13:25

Ruder und Servo müssen zur Instandhaltung erreichbar bleiben ,
wobei ich bei keinem Modell bisher Ruder und Servo tauschen musste .


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Wittelsbach

#5 von Markgraf , 29.10.2015 13:35

Wellen , Schrauben und Wellenböcke :





In die Wellenböcke drücke ich Bronzelager ( Fa. Conrad )



Die Mutter M 4 gefällt mir nicht , daher sichere ich Schraube auf Welle mit Sekundenkleber !


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Wittelsbach

#6 von Markgraf , 30.10.2015 14:43

Die Aufbauten entstehen aus dünnen Letiterplatten , Basismaterial , das beidseitig mit Kupfer belegt ist .
Die Plan Zeichnung wird kopiert und die Kopie auf die Leiterplatte geklebt : Kleber








Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
15 cm boden und deckel .geaendert.JPG  
 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Wittelsbach

#7 von Markgraf , 30.10.2015 14:52

Auch das Deck entsteht so , wenn auch aus zwei angesetzten Leiterplatten .








 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Wittelsbach

#8 von Markgraf , 31.10.2015 08:43

Teile der Aufbauten werden nachträglich mit den erforderlichen Nischen und Durchbrüchen versehen .
Minibohrmaschinen , die dazu mit Trennscheibe , Bürste und Schleifscheibe ausgestattet sind , ermöglichen dies .














 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Wittelsbach

#9 von Markgraf , 31.10.2015 10:04

Auch wenn an wenigen Modellen im Museum die Streben und Stützen gezeigt werden ,
beim Modell im M 1/100 sollten sie nicht fehlen .






 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Wittelsbach

#10 von Markgraf , 05.11.2015 12:42

Niedergänger werden nach Bild aus Messing und Leiterplatte gefertigt .
Die Luken wurden offen gelassen , da sieht es etwas lebendiger aus ,
denn die Bilder zeigen selten den geschlossenen Zugang .






 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Wittelsbach

#11 von Markgraf , 05.11.2015 12:55

Da wird hoffentlich kein Wasser eindringen :


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Wittelsbach

#12 von Markgraf , 05.11.2015 13:33

Die Lichtschächte dienten auch offen der Belüftung , wenn das Schiff im Hafen lag .
Aufnahmen vom Schiffsinneren und von Deck , hier bei einem großen Kreuzer .








 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Wittelsbach

#13 von Markgraf , 05.11.2015 13:38

Der Modellbauer kann im M 1/100 nur einiges im Nachbau realisieren .






 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Wittelsbach

#14 von Markgraf , 06.11.2015 11:11

Die Linienschiffe der Kaiser und Wittelsbach Klasse hatten vier Dampfmaschinen ,
zwei hinter den Kränen und zwei für die Winden an Deck , wie oberes Bild zeigt .
Das Bild zeigt eine Dampfwinde , nach der ich das Modell erstellte :








 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Wittelsbach

#15 von Markgraf , 06.11.2015 11:20

Die vier Scheinwerfer werden aus Messing und Leiterplatte gefertigt .








 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


   

Torpedoboot A62
S. M. S. Stettin während der Skagerrakschlacht am 31.05.1916 (1:250)



Forums-Kino !! Hier klicken !!
Xobor Forum Software © Xobor