RE: SMS Emden von Graupner "Umbau"

#16 von plumbum , 07.02.2016 12:26

Moin Taku,

das gealterte Geschütz schaut prima aus. Ich baue auch 1:32 WK 1 Flieger und da ist das supern ja üblich, könnte mir das
auch gut in 1:100 vorstellen aber da hat es sich bis jetzt nicht durchgesetzt. Bin gespannt auf das Endergebnis.

Hast du vor mit der Emden auch mal in Cloppenburg o.ä. teilzunehmen ? Würde das ganze gerne mal aus der Nähe sehen.


Viele Grüße und bis bald mal wieder !

Christoph
__________________________________
Seefahrt ist not!

 
plumbum
Fähnrich zur See
Beiträge: 464
Punkte: 464
Registriert am: 02.10.2015


RE: SMS Emden von Graupner "Umbau"

#17 von Markgraf , 07.02.2016 13:18

Das sieht sehr gut aus , was Du da für den Umbau Emden gefertigt hast !
Neugierig bin ich schon auf Details zum Geschütz , da wären Einzelteile
wichtig . Aus wie viel Einzelteilen ist z.B. ein Geschütz gefertigt ?
Gruss Jürgen


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Emden von Graupner "Umbau"

#18 von Klabauter , 07.02.2016 13:51

Hallo taku,

Das sind tolle Ergebnisse! Deine bearbeiten Geschütze sehen um Längen realistischer aus die Ursprungsteile.

Zum altern von Modellteilen habe ich mit Pastellkreiden aus dem Künstlerbedarf gute Erfahrungen gemacht. Die Kreiden lassen sich nach dem Abreiben mit einem Cutter mit dem Pinsel auf die Teile auftragen. Der Vorteil ist, das jederzeit korrigiert werden kann. Besonders bei Vertiefungen in den Teilen bietet Kreide den schönen Effekt sich genau darin abzusetzen. Alles was darüber liegt lässt sich dann einfach mit dem Fingen wieder abwischen. Bei Interesse schau Dir meine V 106 in der Bildergalerie an.

Viele Grüße,

Klaus


»Das muss das Boot abkönnen!«

 
Klabauter
Maat
Beiträge: 121
Punkte: 121
Registriert am: 15.10.2015

zuletzt bearbeitet 07.02.2016 | Top

RE: SMS Emden von Graupner "Umbau"

#19 von Stefan ( gelöscht ) , 07.02.2016 17:24

Moin Taku,

die 10,5er-Wummen gefallen mir sehr gut. Die gealterte Einheit sieht sehr genial aus. Die 10 Euronen scheinen sich zu lohnen, obwohl Klaus Idee auch nicht schlecht ist.

Stefan

RE: SMS Emden von Graupner "Umbau"

#20 von Taku , 08.02.2016 09:35



Moin moin,
die Brücke ist fast fertig, es fehlt noch der Signalflaggenspinnt, ein paar Handräder und natürlich von Müller in weißer Uniform. Da der Kommandant so ca. 190 cm groß gewesen sein muß, passt ein Bahnbeamter in 1:87 recht gut.
Ich denke das die Revellpigmente nichts anderes als Pastellkreide ist, diese ist aber auch eine gute Idee zum altern, da meine Frau bestens damit ausgestattet ist.
Nach Cloppenburg werde ich sehr gerne kommen, wenn der Dampfer fertig ist. WK 1 Flieger baue ich temporär auch in 1:72. An denen habe ich die Revellpigmente zuerst ausprobiert.

Besten Gruß Taku

 
Taku
Matrosen-Oberstabsgefreiter
Beiträge: 81
Punkte: 81
Registriert am: 13.11.2015


RE: SMS Emden von Graupner "Umbau"

#21 von Boris279 , 08.02.2016 11:11

Really looks very fine !!


>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Cernit omnia Deus vindex

 
Boris279
Stabsoberbootsmann
Beiträge: 297
Punkte: 297
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Emden von Graupner "Umbau"

#22 von Klabauter , 08.02.2016 11:41

Hallo Taku,

fehlen die Nockhäuschen noch oder hatte EMDEN im Krieg keine? Wurden die Dinger gar nach Bedarf aufgebaut?

Klabauter


»Das muss das Boot abkönnen!«

 
Klabauter
Maat
Beiträge: 121
Punkte: 121
Registriert am: 15.10.2015

zuletzt bearbeitet 08.02.2016 | Top

RE: SMS Emden von Graupner "Umbau"

#23 von Taku , 08.02.2016 12:45

Hallo Klabauter,
die Nockhäuschen sind auf den letzten Bildern nicht mehr zu sehen. Könnte mir vorstellen, das diese für einen guten Rundumblick auf Kriegsmarsch eher störend waren. Lochner berichtet, das alles überflüssige brennbare Material von Bord kam. Ich richte mich nach dem Bild der Emden und Troilus vom 18.Okt. 1914 aus der " Emdenbiebel" von Herrn Huff. Dort sieht man u.a. auch die schräg gespannten Sonnensegel auf der Brücke, die auf Vorkriegsaufnahmen noch gerade gespannt waren. Die 5,2 er sind übrigens schon 1912 alle ausgebaut worden.

Gruß Taku

 
Taku
Matrosen-Oberstabsgefreiter
Beiträge: 81
Punkte: 81
Registriert am: 13.11.2015


RE: SMS Emden von Graupner "Umbau"

#24 von Klabauter , 08.02.2016 14:17

Hallo Taku,

vielen Dank für die schnelle Auskunft. Ich habe mittlerweile ein Bild des Schiffes in Ostasien mit den erwähnten Sonnensegel ohne Nockhäuschen gefunden. Wenn man beim Fotoansehen darauf achtet stellt man fest, dass diese Häuschen nicht immer aufgebaut waren. Das betrifft auch das Schwesterschiff DRESDEN

Klabauter


»Das muss das Boot abkönnen!«

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
s_m_s_emden_in_hankou_by_deceptico-d65o7ut.jpg  
 
Klabauter
Maat
Beiträge: 121
Punkte: 121
Registriert am: 15.10.2015

zuletzt bearbeitet 08.02.2016 | Top

RE: SMS Emden von Graupner "Umbau"

#25 von Markgraf , 08.02.2016 15:32

Ein schönes Foto an der Werftmole in Tsingtau :



Gruss Jürgen


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Emden von Graupner "Umbau"

#26 von Taku , 09.02.2016 12:09

Moin moin,
ja ein schönes Bild auf dem man sehen kann, das das Dach der Funkbude einfach nur hellgrau und nicht Linoleum belegt oder dunkelgrau war!

Gruß Taku

 
Taku
Matrosen-Oberstabsgefreiter
Beiträge: 81
Punkte: 81
Registriert am: 13.11.2015


RE: SMS Emden von Graupner "Umbau"

#27 von Taku , 13.02.2016 15:56

Moin moin,
" Kommandant auf Brücke". Von Müller ist schon an Bord, während an Backbord der erste Offizier von Mücke Position bezogen hat.

Gruß Taku



 
Taku
Matrosen-Oberstabsgefreiter
Beiträge: 81
Punkte: 81
Registriert am: 13.11.2015


RE: SMS Emden von Graupner "Umbau"

#28 von Taku , 21.02.2016 15:46

Moin moin,
ich habe heute den abnehmbaren Teil der Aufbauten mit dem richtigen hellgrau nachlackiert und gleich die Schornsteinkappen in schwarz gepritzt. Nachdem ich mir noch einmal Bilder der EMDEN, NÜRNBERG und DRESDEN nach Ihren langen Fahrten angeschaut habe, wurden in diesem Lackiergang gleich die Schornsteine entsprechend verrust. Bevor die Bootsbarrings angebaut werden, kommt erst einmal die komplette Alterung der Aufbauten dran.
Lackiert habe ich die die Aufbauten Boote und Geschütze mit den Revell Aquacolorfarben. Mit Wasser auf 1:1 verdünnt lassen sich die Farben recht gut spritzen. Da ich die Farbe nicht gefiltert habe, war zu erwarten, das die Düsen des recht günstigen Airbrush mit Innenmischung ab und zu verstopfen würde. Mit einem schnellen wechsel, mit einem Wassergefüllten Glaschen konnte ich die Düse aber schnell freisetzen.
Eigentlich bin kein Freund von wasserlöslichen Lacken. Den Rumpf werde ich auch wegen den Beanspruchungen wieder mit einer guten alten Verdünnungsfarbe lackieren. Der Vorteil liegt aber bei den Aquacolorfarben, das ich die Familie nicht mit dem ungesunden Gestank belästige. Niemand hat im Haus erstmals gemerkt, das ich geairbrusht habe.

Gruß Taku

 
Taku
Matrosen-Oberstabsgefreiter
Beiträge: 81
Punkte: 81
Registriert am: 13.11.2015


RE: SMS Emden von Graupner "Umbau"

#29 von Boris279 , 22.02.2016 10:14

Very Nice !!!!


>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Cernit omnia Deus vindex

 
Boris279
Stabsoberbootsmann
Beiträge: 297
Punkte: 297
Registriert am: 03.10.2015


RE: SMS Emden von Graupner "Umbau"

#30 von Markgraf , 22.02.2016 12:17

Tolles Beispiel !!


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.349
Punkte: 1.349
Registriert am: 03.10.2015


   

Hallo, bin neu dabei.
SMS "Thüringen"



Forums-Kino !! Hier klicken !!
Xobor Forum Software © Xobor