Bau der SMS Graf Spee (1915!)

#1 von Andreas KM Werft , 14.08.2016 12:08

Hallo,
seit einigen Jahren schon, etwa seit 2006 baue ich mit mehreren unterbrechungen an einem Schiffsprojekt, der SMS Graf Spee welche leider nie fertig gestellt wurde. Daher war es ganz schwierig Unterlagen, Fotos, Pläne zubekommen.
Vom Rumpf her war es ein leichteres, es gibt dutzende Fotos von Bug, Mittelschiff, eines vom Heck, jedoch natürlich nichts was die Aufbauten betrifft, es wurde ja nie fertig gestellt. :(
Ich habe mehrere Zeichnungen aus Büchern verglichen und den Bau des Rumpfes auf Spanntenbauweise begonnen. Irgendwie scheine ich ein Auge für Rumpfformen zu haben, denn es gelang ohne CAD oder sonstiger hilfen auf anhieb beim ersten Mal.
Bei den Aufbauten wurde es schwieriger, es gab nur Skizzen von Erich Gröner und von Siegfried Breyer, daraus habe ich meinen Aufbaudecksplan erstellt, die Aufbauten angefertigt usw., der Rohbau stand so dann als unfertiger Torso bis 2015!
Durch Zufall erwarb ich einen Originalen Werftplan in Kopie von der Mackensen Klasse!
Leider, wie so oft, sind Bücherskizzen und Original zwei paar Stiefel, so auch hier. Ich musste das komplette Mitteldeck überarbeiten da das Aufbaudeck, die Brücke und das Deckshaus, die Schornsteine, Gefechtstürme der 35 cm Türme usw., waren falsch interprettiert und gebaut. Kurzum habe ich alles was machbar war ähnlich wie auf der berichtigt und das Schiff sieht plötzlich wesentlich Eindrucksvoller aus, jedoch habe ich eine geänderte "Admiralsbrücke", ähnlich wie auf SMS Lützow verbaut.
Mittlerweile ist der Bau fast zu 80% fertig, also wesentlich weiter als es das Original je geschafft hat. :wink:

Gruß Andreas

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
20141116_193402.jpg   20141118_190921.jpg   20141118_190942.jpg   20141118_191021.jpg   20141118_191121.jpg   20141118_191203.jpg  
 
Andreas KM Werft
Matrosengefreiter
Beiträge: 36
Punkte: 36
Registriert am: 14.08.2016


Bau der SMS Graf Spee (1915!)

#2 von Andreas KM Werft , 14.08.2016 12:11

Während des Rumpfbaus habe ich auch den Wulstbug verstärkt, nach meinem eigenen Bauplan war er wesentlich schwächer ausgeführt.
Seitdem ich den Originalplan habe weiß ich auch das ich damit richtig lag. Er wurde letzendlich nach mehrmaligem aufspachteln vergrößert
in seiner Form, anders war es nicht mehr möglich da die Rumpfform gerade im Bugbereich sowieso schon ganz extrem ist, selbst manche Holzleisten zebrachen mir wegen der extremen Biegung am oberesten Schanzkleid in Höhe der jetzigen Bullaugen.
Natürlich habe ich das auch meistern können und kann sich sehen lassen.

ich hoffe du bier damit einverstanden das ich die Fotos gedreht habe

 
Andreas KM Werft
Matrosengefreiter
Beiträge: 36
Punkte: 36
Registriert am: 14.08.2016

zuletzt bearbeitet 16.08.2016 | Top

Bau der SMS Graf Spee (1915!)

#3 von Andreas KM Werft , 14.08.2016 12:15

Der Brückenaufbau hatte vom Grundriss ursprünglich nach meinem angefertigten Bauplan etwa die Form wie auf SMS Baden und Bayern,
jedoch ohne die nach obenhinführende Schräge in Höhe der Luftschachtschlitze.Im Originalplan ist deise jedoch komplett anders ausgeführt.
Nur gefiel mir die Admiralsbrücke mit ihren Fenstern nicht hinter dem Fockmast (so im Plan vorgesehen), aus meiner Sicht würde der Mast total die Sicht nach vorne verweigern, in einem Gefecht wäre dies unter gewissen Umständen auch fatal, somit habe ich die Brücke vor den Mast gesetzt wie es auch auf SMS Lützow und Hindenburg, sowie allen anderen Einheiten der Fall ist. Nebenbei sieht man auch hier auf dem Fotos noch wo der alte Mittelaufbau verlief. Die ganzen Brückenplattformen habe ich übrigens aus 0,5 mm Sperrholz gebaut, einfach zu beziehen über Ebay, ebenso meine Decksplanken habe ich von da her.Diese leisten sind etwa 1,2 oder max. 1,5 mm breit, 0,3 mm stark und wird in 330 oder 1000 mm Länge geliefert. Ich habe alle Decksplanken auf 6 cm Länge geschnitten, etwa 1200 Stück sind vonnöten, die Wegerung Richtung Außenbordwand habe ich auf etwa 5 cm geschnitten, also ganz wie im Original bei der Kaiserlichen Marine. Diese sogenannten Laibhölzer für die Wegerung habe ich aus etwa 2 mm breiten, 0,3 mm starken Leisten ausgefüht, diese habe ich auch für die Wegerung der Ankerketten verwendet, die sind einfach, wie üblich, über die eigentlichen Decksplanken verlegt. Die Verlegung hat mich glaub ein ganzes Jahr gekostet, man muss nunmal auch arbeiten gehen und kann nicht nur am Schiff arbeiten. :wink:

 
Andreas KM Werft
Matrosengefreiter
Beiträge: 36
Punkte: 36
Registriert am: 14.08.2016


RE: Bau der SMS Graf Spee (1915!)

#4 von Markgraf , 16.08.2016 10:04

Vom Original fand ich bei den ru Foren :


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Mackensen Kl  
 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.355
Punkte: 1.355
Registriert am: 03.10.2015


RE: Bau der SMS Graf Spee (1915!)

#5 von Markgraf , 16.08.2016 10:06

Irgendwas klemmt bei mir , wenn ich Bilder einstelle :


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.355
Punkte: 1.355
Registriert am: 03.10.2015


RE: Bau der SMS Graf Spee (1915!)

#6 von Andreas KM Werft , 21.08.2016 11:14

Hallo, hier ist dazu mal ein passendes Foto von der Ruderpartie von meinem Modell....

 
Andreas KM Werft
Matrosengefreiter
Beiträge: 36
Punkte: 36
Registriert am: 14.08.2016


RE: Bau der SMS Graf Spee (1915!)

#7 von Andreas KM Werft , 21.08.2016 11:17

Hier nochmal der Bugbereich.

 
Andreas KM Werft
Matrosengefreiter
Beiträge: 36
Punkte: 36
Registriert am: 14.08.2016


RE: Bau der SMS Graf Spee (1915!)

#8 von Andreas KM Werft , 21.08.2016 11:26

Ich habe zum Rumpfbau alle möglichen Fotos auch verwendet, leider fehlt ja immer die Panzerung, diese hatte sie nur bis zum Mittelschiff bekommen bevor sie abgewrackt wurde, richtig was erkennen konnte ich nicht und hoielt mich daher an Skizzen aus Büchern und habe wohl dabei einen großen Fehler eingebaut, meine Seitenpanzerung hat einen Absatz erhalten den es laut Originalplan nicht geben sollte.....auf dem einzigen, mir bekannten Modellfoto aus dem Berliner Museum habe ich einen weißen Längsstreifen für eben auch diesen Absatz ausgemacht und so gebaut (ähnlich bei Kaiser - Bayern Klasse).
Den Absatz kann man im Bordwandbereich hier gut erkennen. Ob dieser jetzt zuletzt doch so verbaut worden wäre oder nicht kann ich nicht sagen, nur dass ichs nicht mehr umändern kann ist klar, die Torpedonetzanlage ist nunmal beidseitig mit allen Spieren und Auflager längst verbaut.

 
Andreas KM Werft
Matrosengefreiter
Beiträge: 36
Punkte: 36
Registriert am: 14.08.2016


RE: Bau der SMS Graf Spee (1915!)

#9 von Markgraf , 21.08.2016 11:46

Hallo Andreas ,
dieses Buch kann ich empfehlen , wenn es um die Großen Kreuzer der Deutschen geht :

https://books.google.de/books?id=Xn87CQA...20Staff&f=false

Zum Kennenlernen einige Seiten .
Gruss Jürgen


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.355
Punkte: 1.355
Registriert am: 03.10.2015


RE: Bau der SMS Graf Spee (1915!)

#10 von Andreas KM Werft , 21.08.2016 14:46

Danke für den Buch Tipp, ich schau mal ob ich es mir hole.;-)

 
Andreas KM Werft
Matrosengefreiter
Beiträge: 36
Punkte: 36
Registriert am: 14.08.2016


RE: Bau der SMS Graf Spee (1915!)

#11 von Andreas KM Werft , 28.08.2016 11:20

Hier mal eine neue Bilderreihe vom Bau des Brückenaufbaus, dieser ist, bis auf die nach vorn gezogene Admiralsbrücke, nach den Originalplänen von 1915 gebaut worden. Die Treppen und Reling gab es natürlich nicht in dieser Ausführung (Breite, Höhe) wie ich sie benötigt hätte und habe daher improvisiert, die Stufen musste ich schmäler machen, die Reling auf 4 und gar 5 Durchzüge ändern, dafür habe ich dann einfach aus 2 Relings eine gemacht.
Die ganzen Plattformen sind in den Plänen super erkennbar dargestellt damit man alles schön übernehmen konnteeinzig einen Reíchtstand über Admiralsbrücke,Kabine für Kommandant oder Admiral habe ich geändert (Kabine war quer eingeplant). Der Bau ging bestimmt über 3 Monate bis er einigermaßen da stand.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
20151228_143737.jpg  
 
Andreas KM Werft
Matrosengefreiter
Beiträge: 36
Punkte: 36
Registriert am: 14.08.2016


RE: Bau der SMS Graf Spee (1915!)

#12 von Andreas KM Werft , 28.08.2016 11:27

Hier nun noch der achtere Stand. Dieser war natürlich etwas schneller fertig.

 
Andreas KM Werft
Matrosengefreiter
Beiträge: 36
Punkte: 36
Registriert am: 14.08.2016


RE: Bau der SMS Graf Spee (1915!)

#13 von Gelöschtes Mitglied , 28.08.2016 13:58

Hallo Andreas,

vermutlich bin ich nicht der einzige der Probleme hat deine Fotos zu betrachten.
Sie sind alle der „Breite“ nach eingestellt obwohl einige nur „Hochkannt“ betrachten werden können,ohne sich den Hals zu verrenken

Hier gibt es ein kostenloses,wirklich gutes und schnell zu erlernendes Fotobearbeitungsprogramm mit dem du in wenigen klickst deine Bilder drehen kannst.

http://www.chip.de/downloads/FastStone-I...r_16554652.html


RE: Bau der SMS Graf Spee (1915!)

#14 von Markgraf , 28.08.2016 17:41

Hallo Andreas ,
dem Rat von Fuzzy bitte folgen , die eingestellten Bilder zeigen nur
mit Mühe das schöne und seltene ( wahrscheinlich einmalige ) Modell !!
Dannke Jürgen


 
Markgraf
Fregatten Kapitän zur See
Beiträge: 1.355
Punkte: 1.355
Registriert am: 03.10.2015


RE: Bau der SMS Graf Spee (1915!)

#15 von scupper , 30.08.2016 13:02

Hallo Andreas , sehr interessant Modell von SMS Graf Spee!
Ich habe ein 3D-Modell des Mackensen im Jahr 2010 gebaut.
Hier sind ein paar alte Bilder:

Gruss ... Marsden

https://1drv.ms/f/s!AqDaUMuz6D6DgQKvdBwuf5YsUibR

 
scupper
Volontär
Beiträge: 14
Punkte: 14
Registriert am: 30.08.2016


   

SMS Viribus Unitis 3D
SMS Condor 3D



Forums-Kino !! Hier klicken !!
Xobor Forum Software © Xobor